GA 346

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
GA346.jpg

Vorträge und Kurse über christlich-religiöses Wirken, V

Apokalypse und Priesterwirken

Achtzehn Vorträge, Gespräche und Fragenbeantwortungen, Dornach 5. bis 22. September 1924

Inhalt

Dieser unmittelbar vor Beginn seines Krankenlagers gehaltene Kurs für die Priester der zwei Jahre zuvor begründeten Christengemeinschaft schließt die Vorträge, Kurse und Besprechungen ab, die Rudolf Steiner zur Vorbereitung und Begleitung dieser «Bewegung für religiöse Erneuerung» gehalten hat.

ERSTER VORTRAG, Dornach, 5. September 1924

Menschenweihehandlung und Apokalipse. Bezeichnung des Begriffs «Apokalypse»: Okkulte Wahrheiten, die gegeben werden, um der Menschheit den rechten priesterlichen Impuls zu verleihen. Vier Stadien des Mysterienwesens.

ZWEITER VORTRAG, 6. September 1924

Wandlungen des Transsubstantiations-Erlebens in den verschiedenen vergangenen Mysterienepochen.

DRITTER VORTRAG, 7. September 1924

Zukünftiges Erleben der Transsubstantiation in der Ich-Organisation. Von der Tragfähigkeit anthroposophischer Wahrheiten. Alpha und Omega (Apk. 1, 11). Die Anfangsworte der Apokalypse.

VIERTER VORTRAG, 8. September 1924

Sendschreiben an die Engel der Gemeinden von Ephesus und von Sardes. Zum Verständnis der Zahlenverhältnisse in der Apokalypse. Zwölf, Vierundzwanzig, Sieben.

FÜNFTER VORTRAG, 9. September 1924

In der fünften nachatlantischen Zeit werden die Menschen mehr und mehr das Bewußtsein entwickeln, den Tod als Begleiter neben sich stehen zu sehen. Zum Lesen der Apokalypse gehört das Dabeisein mit dem Wollen.

SECHSTER VORTRAG, 10. September 1924

Zahlengeheimnisse in der Apokalypse. Früheres Hineingestelltsein der Menschen in die kosmischen Zahlengeheimnisse; heutiges Entwicklungsstadium der Erde, in dem wir uns herausheben aus den Zahlengesetzen. Die Erzengel-Epochen.

SIEBENTER VORTRAG, 11. September 1924

Das Jahr 333. Prophetischer Blick des Apokalyptikers auf die Möglichkeit eines Abfallens vom Christusprinzip und Rückkehr zum Vaterprinzip. Die mohammedanische Lehre. 666 - die Zahl des Tieres. Transsubstantiationslehre und Karmalehre.

ACHTER VORTRAG, 12. September 1924

Zusammenhang des Christus mit der Sonne. Sonnengenius und Sonnendämon. Sorat und die Zahl 666. Das Jahr 1998. Notwendigkeit des Strebens nach Spiritualität. Michaelmysterium, Christusmysterium, Soratmysterium.

NEUNTER VORTRAG, 13. September 1924

Die Apokalypse als weissagendes Bild von der Fortentwicklung des Christentums nach dem Mysterium von Golgatha. Die wesentliche Unterscheidung des Christentums von anderen religiösen Bekenntnissen. Vom Bauen des alten und neuen Jerusalem.

ZEHNTER VORTRAG, 14. September 1924

Über verschiedene Bilder aus dem 19. Kapitel der Apokalypse. Priesterliches Wirken heute.

ELFTER VORTRAG, 15. September 1924

Vom dreifachen Sturz der Widersachermächte des Christus-Impulses: Der Fall Babylons, der Sturz des Tieres und des falschen Propheten, der Sturz der göttlichen Gegenmächte (Satan).

ZWÖLFTER VORTRAG, 16. September 1924

Übergang von der vierten zur fünften Kulturepoche. Bevorstehender Zeitraum, in dem die Menschen bewußte Visionen haben werden. Das Weib, mit der Sonne bekleidet (Apk. 12, 1).

DREIZEHNTER VORTRAG, 17. September 1924

Vom Prinzip der Zahl. Die Zeitalter der Posaunenklänge. Ichlose Menschen. Rassenentwicklung und individuelle Entwicklung der Menschen.

TEILNEHMERFRAGEN

Keine Detailangaben.

VIERZEHNTER VORTRAG, 18. September 1924

Zu Apk. 10,1. Wolkenmenschen, Regenbogenmenschen und feuerfüßige Menschen in der Gegenwart. Über die durch das Streben in Rassen, Völker und Nationen bewirkte Spaltung der Menschen. Beispiele: Rußland (Bolschewismus), Tschechen und Slowaken.

FÜNFZEHNTER VORTRAG, 19. September 1924

Naturereignisse und geschichtliche Ereignisse. Das gläserne Meer (Apk. 15,2). Licht und Liebe. Ausgießung der Zornesschalen. Beantwortung von Teilnehmerfragen.

SECHZEHNTER VORTRAG, 20. September 1924

Über die Einheit von Sternenwelt und Erdenwelt. Das siebenköpfige und das zweihörnige Tier in der Apokalypse. Über die Natur der Kometen; der Bielasche Komet.

SIEBZEHNTER VORTRAG, 21. September 1924

Die Apokalypse als Einweihungsbuch. Etappen: Briefe, Siegel, Posaunen, göttliche Liebe und göttlicher Zorn im Verhältnis zu physischer Welt, zu Seelenwelt und Geisterland. Wahrnehmen der Hierarchien.

ACHTZEHNTER VORTRAG, 22. September 1924

Fragen der Bewußtseinsseelen-Entwicklung. Das Hereinbrechen der Intellektualität und das Wirken der satanischen Macht. Über die Gefahr neuer Gruppenseelenhaftigkeit. Gog und Magog. Impulse der Apokalypse im Priesterwirken.

Zur Qualität der Publikation

(Achtzehn Vorträge, Gespräche und Fragenbeantwortungen in Dornach vom 5. bis 22. September 1924, wiedergegeben nach Notizen von Teilnehmern (GA 346, S. 3 Hervorhebung "Hpg") (Wegen der offensichtlichen Mängel der Aufzeichnungen mußten sich die Herausgeber zu einer Bearbeitung der Textunterlage entschließen. Diese wurde nach folgenden Richtlinien vorgenommen - klare Satzgliederungen herstellen - Interpunktion und Rechtschreibung berichtigen - Zitate nachweisen und berichtigen - unvollständige Sätze ergänzen - in Zweifelsfällen Textvarianten in die Hinweise aufnehmen und/oder erläutern - bei unverständlichen Textstellen Parallelstellen im Werk Steiners nachweisen, um mit deren Hilfe einen sinnvollen Text zu erarbeiten. (GA 346, S. 333))

Literatur

Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.

Weblinks