Ahura

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ahura (altpers., verwandt mit „Aura“; abgeleitet von (Sanskrit असुर, asura) ist eine aus der prähistorischen indo-iranischen Mythologie übernommene Götterbezeichnung. In der indischen Mythologie sind die Asuras allerdings böse Geister und die Devas die guten. In der iranischen Mythologie drehen sich die Verhältnisse um. In den Gathas, die unmittelbar auf Zarathustra zurückgehen sollen, wird die Bezeichnung „Ahura“ vor allem auf den obersten Gott Ahura Mazdao bezogen. Im jüngeren Avesta bilden Ahura Mazda, Mithra (avest. „Vertrag“, „Freundschaft“) und Apam Napat (avest. „Enkelsohn der Gewässer“) die «Ahurische Triade». Auch die sechs oder sieben sich offenbarenden Amshaspands werden manchmal zu den Ahuras gezählt.

Weblinks