Anisotropie

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die hohe Doppelbrechung eines großen Calcit-Einkristalls („Doppelspat“)

Anisotropie (von griech. ἀν- „un-“; ἴσος isos „gleich“; und τρόπος tropos „Drehung, Richtung“) bedeutet, im Gegensatz zur Isotropie, dass eine bestimmte Eigenschaft, insbesondere der Wert einer physikalischen Größe, von der räumlichen Richtung abhängig ist. So beruht etwa die optische Doppelbrechung, die manche Kristalle (z.B. Kalkspat) zeigen, auf der Anisotropie der Brechungsindizes.

Weblinks