Balak

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Balak (hebr. בָּלָק), ein Sohn des Zippor, ist ein König von Moab, der im Altem Testament und in der hebräischen Bibel, dem Tanach, erwähnt wird.

Die biblische Erzählung

Nachdem die Zwölf Stämme Israels Stämme der Amoriter in einer Schlacht besiegt hatten, schickte Balak gemeinsam mit Gesandten aus Midian Boten nach Pethor am Euphrat, um Bileam aus Mesopotamien zu holen. Dieser sollte Israel verfluchen (Num 23,21 EU). Diese Bemühungen kehrten sich in das Gegenteil um, Bileam kündigte den Sieg Israels an.

Möglicher historischer Nachweis

Gemäß der Zeitschrift Biblical Archaeology Review (September/Oktober 1985) wurden Belege dafür gefunden, dass Bileam bei den Moabitern bekannt war. Eine Neuinterpretation der Inschrift auf der 1868 gefundenen Mescha-Stele im Jahr 2019 legt nahe, dass auf dieser in Zeile 31 eine Person mit dem Namen Balak erwähnt wird.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 3.000 Jahre altes Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst? In: Israelnetz.de. 3. Mai 2019, abgerufen am 8. Mai 2019.
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Balak aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.