Esoteric School of Theosophy

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Esoterische Sektion)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Esoteric School of Theosophy (abgekürzt E.S. oder E.S.T.) wurde 1888 von H.P. Blavatsky in London als eigenständige Körperschaft neben der Theosophischen Gesellschaft und nominell von dieser unabhängig für einen ausgewählten esoterischen Schülerkreis begründet. Nach dem Tod Blavatskys am 8. Mai 1891 ging die Leitung der Schule am 27. Mai 1891 auf William Quan Judge und Annie Besant über.

Ab 1904 baute Rudolf Steiner in Deutschland für einen engen Schülerkreis eine Esoterische Schule (ES) auf, die zunächst noch der Esoteric School of Theosophy angeschlossen war. 1907 auf dem Münchner Kongress der Thesosophischen Gesellschaft wurde diese Bindung an die Londoner Schule freundschaftlich und mit dem vollen Einverständnis von Annie Besant gelöst. Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs löste Steiner diese Schule auf; eine Neukonstituierung fand erst im Rahmen der Weihnachtstagung 1923/24 in Form der Ersten Klasse der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft statt.