Freundschaft

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freundschaft bezeichnet eine positive Beziehung und Empfindung zwischen Menschen, die sich als Sympathie und Vertrauen zwischen ihnen zeigt. Die in einer freundschaftlichen Beziehung zueinander stehenden Menschen bezeichnet man als Freundinnen bzw. Freunde. In einer Freundschaft schätzen und mögen die befreundeten Menschen einander. Freundschaft beruht auf Zuneigung, Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Als Prototyp einer fruchtbaren Freundschaft gilt das Gespann Goethe und Schiller zur Zeit des "Sturm und Drang" der Weimarer Klassik.

Siehe auch

Literatur

  • Alexander Nehamas: Über Freundschaft, dtv-Verlag, München 2016
  • Jelle van der Meulen: Der Ruf der Freundschaft. Auf dem Weg zu einer Kultur des Herzens, INFO3-Vlg., Frankfurt a.M. 2016


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Freundschaft aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.