Frits Hendrik Julius

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frits H. Julius

Frits Hendrik Julius (* 12. Oktober 1902 in Gulpen, Niederlande; † 30. November 1970 in Den Haag) war ein niederländischer Goetheanist, Waldorflehrer, Anthroposoph, Dozent und Autor.

Werke (Auswahl)

  • Das Tier zwischen Mensch und Kosmos - Neue Wege zu einer Charakteristik der Tiere, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 1970, ISBN 978-3772502231
  • Die Bildersprache des Tierkreises und der Aufbau eines neuen Gemeinschaftslebens, 2. Auflage, Verlag J. Ch. Mellinger 1978
  • Metamorphose: Ein Schlüssel zum Verständnis von Pflanzenwuchs und Menschenleben, 2. Auflage, Verlag J. Ch. Mellinger 1984, ISBN 978-3880690431
  • Entwurf einer Optik: Zur Phänomenologie des Lichts, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 1984, ISBN 978-3772502316
  • Die zwölf Triebe in Tier und Mensch: Eine kosmisch orientierte Triebpsychologie, Urachhaus Verlag, Stuttgart 1996, ISBN 978-3825170769
  • Bäume und Planeten: Beitrag zu einer kosmologischen Botanik, 4. Auflage, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2004, ISBN 978-3772508431
  • Grundlagen einer phänomenologischen Chemie, Teil 1, Zum Chemieunterricht der Mittelstufe, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 1992, ISBN 978-3772505928
  • Grundlagen einer phänomenologischen Chemie, Teil 2, Zum Chemieunterricht der Oberstufe, 2. Auflage, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 1988, ISBN 978-3772502200
  • Alchemistische Pfade eines Forschers und Lehrers, Verlag am Goetheanum, Dornach 2005, ISBN 978-3723511718

Weblinks