Klaus J. Bracker

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus J. Bracker

Klaus J. Bracker wurde geboren 1956 in Berlin und ist Krankenpfleger, Eurythmist, Heileurythmist und Waldorflehrer. Von 1987 bis 2006 war er an den Waldorfschulen in Pforzheim und Vaihingen/Enz, von 2006 bis 2018 an einer heilpädagogischen Waldorfschule in Norddeutschland tätig. Seither konzentriert er sich auf Aufgaben als Vortragender und auf schriftstellerische Aktivitäten. Als freier Mitarbeiter der Kulturzeitschrift "Novalis" (1991-2005) verfasste er Beiträge und Rezensionen, u.a. zum Buddhismus und Manichäismus. Seit 2001 zahlreiche Beiträge in "Das Goetheanum" und inzwischen vor allem in "Die Drei" (derzeit 35 Artikel, die großteils online abrufbar sind auf diedrei.org).

Ausgewählte Werke

Weblinks