Labour Party

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Labour Party [ˈleɪbə ˈpɑːti][1] (englisch für „Arbeitspartei“ oder „Partei der Arbeit“; auch nur Labour genannt) wurde neben der Conservative Party und den Liberal Democrats bald nach ihrer Gründung 1900 zu einer der drei großen politischen Parteien des Vereinigten Königreiches mit Ausnahme Nordirlands, wo die Partei nicht aktiv ist. Dort kooperiert die Labour Party stattdessen mit der Social Democratic and Labour Party (SDLP).

Zu weiteren Themen siehe auch

Siehe auch

Literatur

  • Henry Pelling: The Origins of the Labour Party. 2nd Edition. Oxford 1965.
  • Alastair Reid/Henry Pelling: A short History of the Labour Party. 12th Edition. Basingstoke 2005 ISBN 1-4039-9313-0.
  • Hilary Wainwright: Labour: a Tale of two parties. London 1987 ISBN 0-7012-0778-7.
  • Stefan Berger: Ungleiche Schwestern? Die britische Labour Party und die deutsche Sozialdemokratie im Vergleich 1900–1931. Bonn 1997.
  • Christian Krell: Sozialdemokratie und Europa. Die Europapolitik von SPD, Labour Party und Parti Socialiste. VS, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3-531-16498-4; darin Kapitel B.2: Die Integrationspolitik der britischen Labour Party, S. 210–290.
  • David Watt: Die Linke in Großbritannien. In: Hans Rühle, Hans-Joachim Veen (Hrsg.): Sozialistische und kommunistische Parteien in Westeuropa. Veröffentlichung des Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstituts der Konrad-Adenauer-Stiftung. Band 2: Nordländer (= Uni-Taschenbücher. Bd. 762). Leske + Budrich (UTB), Opladen 1979, ISBN 3-8100-0241-0. S. 35–77.

Weblinks

Commons-logo.png Commons: Labour Party (UK) - Weitere Bilder oder Audiodateien zum Thema

Einzelnachweise

  1. Lexikon der Geschichte, Orbis Verlag, 2001, ISBN 3-572-01285-6


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Labour Party aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.