Oskar Kürten

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oskar Lambert Kürten ist 1886 in Belgien geboren und starb 1973 in Berlin. Zurecht wurde in seinem Nachruf geschrieben, dass es sein Ideal war, „alle Aussagen allein durch Rudolf Steiner machen zu lassen.“ Nun behaupten das viele, aber Kürten, durch seine völlige Taubheit zurück gezogen lebend, offenbar auch ohne anthroposophische Kontakte, hat Jahre und Jahrzehnte verbracht, aus Steiners thematisch breit im Gesamtwerk verstreuten, teilweise fragmentarischen Äußerungen - ein zurückhaltendes, aber stimmiges Kondensat zu machen.

Werke (Auswahl)

  • Der Sonnengeist Christus in der Darstellung Rudolf Steiners, Vlg. Edition die Pforte
  • Der Sohnesgott, der Logos und die Trinität, Vlg. Edition Die Pforte
  • Jesus von Nazareth. Ein Beitrag zum Verständnis des Jesus-Geheimnisses. Mit Anhang: Der Menschensohn und der kosmische Christus, Vlg. Edition Die Pforte