Rolf Speckner

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Leonhard Speckner (* 8. Oktober 1949 in Hamburg) ist ein deutscher Schriftsteller und Dozent an anthroposophischen Einrichtungen.[1]

Leben und Wirken

Rolf Speckner trat 1967 durch eine Begegnung mit dem Philosophen Hans Börnsen in die Anthroposophische Gesellschaft ein. Nach Studien der Physik, Mathematik und Philosophie von 1969 bis 1977 begann Speckner mit dem Frühgeschichtler Walther Matthes (1901–1997) zusammenzuarbeiten, mit dem er die Externsteine erforschte. 1983 wurde er ein Mitglied der Zweigleitung am Rudolf Steiner Haus in Hamburg und ist seither mit Aufgaben im Rahmen der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland befasst und war ein „Mitbegründer des Seminars für Anthroposophie“.

Speckner gibt die nachgelassenen Werke des Philosophen Hans Börnsen heraus. Er ist auch Dozent an der Kunstakademie Hamburg[2] und Mitarbeiter der anthroposophischen Forschungsstelle Kulturimpuls.[3] Rolf Speckner liefert als Autor auch Beiträge zu verschiedenen Zeitschriften im deutschen Sprachraum, darunter für Das Goetheanum[4], die Schweizer Zeitschrift Gegenwart[5] und für die deutsche Zeitschrift Der Kreis.[6]

Aus anthroposophischer Sicht leistete Speckner Beiträge zu verschiedenen Themen der europäischen Geschichte, zum Beispiel zur Erforschung des Templerordens,[7] und unterstützte Walther Matthes bei dessen Forschungen über Corvey.[8]

Veröffentlichungen

Monografien

  • mit Walther Matthes: Das Relief an den Externsteinen. Ein karolingisches Relief und sein spiritueller Hintergrund. Ostfildern vor Stuttgart: Edition Tertium 1997 (ISBN 3-930717-32-8)
  • Das Geheimnis der Externsteine. Bilder einer Mysterienstätte. Stuttgart: Urachhaus 2002 (ISBN 3-8251-7402-6)
  • Zur Geschichte der Anthroposophischen Gesellschaft in Bremen 1905-
1923. Überreicht zum Geburtstag des Zweiges am 25. Februar 2006
  • Christian Rosenkreutz und Rudolf Steiner. Basel: Sentovision 2007 (ISBN 978-3-03-752034-5)
  • Von der Philosophie der Freiheit zur Geheimwissenschaft im Umriss. Basel: Sentovision 2009 (ISBN 978-3-03752-064-2)

Herausgeberschaften

  • Kosmos Runge - die Nachtseite der Dinge: Philipp Otto Runges Sehnsucht nach neuen Horizonten und die Gegenwart. Beiträge zu einem spirituellen Verständnis Philipp Otto Runges anlässlich seines 200. Todestages. Borchen : Möllmann Verlag 2001 (ISBN 978-3-89979-151-8)
  • Hans Börnsen: Leibniz Substanzbegriff und Goethes Gedanke der Metamorphose (1983)
  • Hans Börnsen: Die Prophetie der Edda: Mythos und Wissenschaft. Gesammelte Vorträge, Aufsätze und Übersetzungen. Dornach: Philosophischer-Anthroposophischer Verlerlag am Goetheanum 1989 (ISBN 3-7235-0461-2)

Weblinks

Einzelanchweise

  1. Biografische Angaben erfolgen nach Der Kreis Nr. 271 (Mai 2014), S. 51 und Biografie Rolf Leonhard Speckner
  2. Dozenten der Kunstakademie Hamburg
  3. Rolf Speckner: Biografie Walther Matthes bei der Forschungsstelle Kulturimpuls
  4. z. B. Vom Lehrgespräch im Mysterienzusammenhang auf dem Boden der Mysteriendichtung. Dante, Vergil und die Michael-Schule. In: Das Goetheanum. Wochenschrift für Anthroposophie. Nr. 39. 24. September 2000.
  5. Die Ursprungsimpulse der Templer nach Rudolf Steiner. In: Gegenwart Nr. 2 (2007).
  6. Initiation aus Sicht eines Anthroposophen. In: Der Kreis Nr. 271 (2014), S. 50-59.
  7. Vgl. Gil McHattie: The Knights Templar: Influences from the Past and Impulses for the Future. Forest Row 2011 (ISBN 9781906999261), S. 72-87.
  8. Vgl. Walther Matthes: Corvey und die Externsteine. Schicksal eines vorchristlichen Heiligtums in karolingischer Zeit. Urachhaus, Stuttgart 1982, ISBN 9783878383697, S. 12.


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Rolf Speckner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.