Volker Harlan

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Harlan, 1938 in Dresden geboren, studierte Theologie, Biologie, Malerei und Kunstgeschichte. Seit 1965 war er Pfarrer der Christengemeinschaft in Bochum. Daneben betätigte er sich auch als Dozent für Naturphilosophie und Ästhetik an verschiedenen Hochschulen. Es folgte die Promotion in Biologie. Einen Namen machte er sich mit Publikationen in botanischer Morphologie und Kunstgeschichte, besonders zu Paul Klee, Ninetta Sombart und Joseph Beuys. Heute lebt Volker Harlan in Witten.

Werke (Auswahl)

  • (mit Rainer Rappmann und Peter Schata): Soziale Plastik. Materialien zu Joseph Beuys, 1984
  • Was ist Kunst? Werkstattgespräch mit Beuys, 1986
  • Leiden - Tod - Auferstehen: Neun Meditationsbilder von Ninetta Sombart, 1998
  • Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst, 2003
  • Ninetta Sombart - Leben und Werk, 2004