Vorderhirn

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Vorderhirn (lat. Prosencephalon) ist der vordere Teil des (menschlichen) Gehirns und die wesentliche Koordinationszentrale des Zentralnervensystems und zugleich das primäre physische Werkzeug des bewussten Denkens. Während der Embryonalentwicklung bildet es sich aus dem bildet es sich aus dem Endbläschen des Neuralrohres und gliedert sich schließlich in Endhirn (lat. Telencephalon) und Zwischenhirn (lat. Diencephalon).

Aus geisteswissenschaftlicher Sicht steht das Vorderhirn unter dem Einfluss der Jupitersphäre.