Wilfrid Jaensch

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilfrid Jaensch, wurde 1941 geboren und starb am 17. Juni 2015. 1945 Flucht aus Oberschlesien nach Westen. Studium bei Walter Muschg, Basel. Mitarbeit u. a. bei: Kriegsdienstverweigerung, Kuratorium Unteilbares Polen, Arena Basel, Kritische Untergrundschule Schweiz, Lehrerseminar Liestal, Tief- und Straßenbau Kury AG Reinach. Herausgeber der Zeitschrift „Polemos“, «Blätter für die Nach-Moderne». Seit 1980 Co-Worker in Gardening, Landscaping and Curative Education in Warrah Village, NSW, Australien. Seit 1986 Mitarbeit in der Bücherei für Geisteswissenschaft und soziale Frage Berlin und im Berliner Seminar für Waldorfpädagogik.