Zentrische Streckung

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zentrische Streckung mit negativem Streckungsfaktor

Als zentrische Streckung wird in der Geometrie eine Ähnlichkeitsabbildung bezeichnet, bei der alle Strecken ausgehend von einem gegebenen Zentrum Z um einen Abbildungs- bzw. Streckungsfaktor m ≠ 0 verlängert oder verkürzt werden. Die Bildstrecken bleiben dabei stets parallel zu den ursprünglichen Strecken. Für m > 0 liegen alle Bildpunkte P' auf der selben Seite des Zentrums wie die ursprünglichen Punkte P, für m < 0 hingegen auf der gegenübliegenden Seite. Ist der Streckungsfaktor m > 1, werden alle Strecken vergrößert, für m < 1 verkleinert. Für m = 1 handelt es sich um eine identische Abbildung, für m = -1 um eine Punktspiegelung.

Siehe auch