Feste

Aus AnthroWiki
Version vom 3. August 2014, 15:28 Uhr von Odyssee (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Feste''' (lat. ''firmamentum'', {{HeS|רקיע}}, ''rakía''), die später äußerlich als Himmelsgewölbe erscheint, wird nach dem […“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Feste (lat. firmamentum, hebr. רקיע, rakía), die später äußerlich als Himmelsgewölbe erscheint, wird nach dem Schöpfungsbericht der Bibel am zweiten Schöpfungstag erschaffen. Sie entspricht nach mittelalterlicher Anschauung dem Kristallhimmel, der zugleich das Primum Mobile ist.

{{Zitat|Und es sprachen die Elohim: Es sei eine Feste inmitten der Wasser und scheide Wasser von Wasser. hebr. וַיֹּ֣אמֶר אֱלֹהִ֔ים יְהִ֥י רָקִ֖יעַ בְּתֹ֣וךְ הַמָּ֑יִם וִיהִ֣י מַבְדִּ֔יל בֵּ֥ין מַ֖יִם לָמָֽיִם׃ wajomär Elohim je'hi raqía a be'toch hamájim wi'hi mabvil ben májim la'májim|Genesis|1 Mos 1,6 LUT