Flamme: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Als '''Flamme''' wird der leuchtende, [[Licht]] aussendende Teil der bei einer [[Verbrennung]] enstehenden oder anderweitig exotherm reagierender [[Gas]]e und Dämpfe bezeichnet. Die helle gelbliche bis orange Färbung einer Kerzenflamme entsteht durch glühende Rußteilchen, die bei der Zersetzung des Wachses entstehen. Die fahle bläuliche Farbe in den heißeren Teilen der Flamme ensteht angeregte CO<sub>2</sub>- und CH-Radikale, türkise Färbungen durch C<sub>2</sub>-Moleküle.
+
[[Datei:Candle 002.jpg|mini|Kerzenflamme]]
 +
 
 +
Als '''Flamme''' wird der leuchtende, [[Licht]] aussendende Teil der bei einer [[Verbrennung]] enstehenden oder anderweitig exotherm reagierender [[Gas]]e und Dämpfe bezeichnet. Die helle weiß-gelbliche bis orange Färbung einer Kerzenflamme entsteht durch glühende Rußteilchen, die bei der Zersetzung des Wachses entstehen. Die fahle bläuliche Farbe in den heißeren Teilen der Flamme ensteht angeregte CO<sub>2</sub>- und CH-Radikale, türkise Färbungen durch C<sub>2</sub>-Moleküle.
  
 
[[Kategorie:Naturwissenschaft]] [[Kategorie:Chemie]] [[Kategorie:Physik]]
 
[[Kategorie:Naturwissenschaft]] [[Kategorie:Chemie]] [[Kategorie:Physik]]

Version vom 11. August 2017, 12:17 Uhr

Kerzenflamme

Als Flamme wird der leuchtende, Licht aussendende Teil der bei einer Verbrennung enstehenden oder anderweitig exotherm reagierender Gase und Dämpfe bezeichnet. Die helle weiß-gelbliche bis orange Färbung einer Kerzenflamme entsteht durch glühende Rußteilchen, die bei der Zersetzung des Wachses entstehen. Die fahle bläuliche Farbe in den heißeren Teilen der Flamme ensteht angeregte CO2- und CH-Radikale, türkise Färbungen durch C2-Moleküle.