Individuation

Aus AnthroWiki
Version vom 27. April 2017, 15:59 Uhr von Odyssee (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Individuation (lat. individuare „sich unteilbar machen“) ist der Prozess der Ich-Werdung, durch den sich der Mensch als Ich, als einzigartige, unteilbare Ganzheit verwirklicht, als das Individuum, das er seinem geistigen Wesen nach wirklich ist. Aus anthroposophischer Sicht ist dieses Ziel nicht in einem einzigen irdischen Leben zu erreichen, sondern der Mensch kann sich ihm nur im Zuge wiederholter Erdenleben immer mehr annähern.

Siehe auch