Informationsverarbeitendes System: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
Ein informationsverarbeitendes System verfügt über vier grundlegende Komponenten, nämlich über eine ''Eingabeeinheit'' (input), einen ''Prozessor'', eine ''Speichereinheit'' und eine ''Ausgabeeinheit'' (output).   
 
Ein informationsverarbeitendes System verfügt über vier grundlegende Komponenten, nämlich über eine ''Eingabeeinheit'' (input), einen ''Prozessor'', eine ''Speichereinheit'' und eine ''Ausgabeeinheit'' (output).   
 +
 +
Das grundlegende theoretische Modell eines informationsverarbeitenden Systems ist die von [[Alan Turing]] entworfene [[universelle Turingmaschine]].
  
 
[[Kategorie:Informationstheorie]] [[Kategorie:Informatik]]
 
[[Kategorie:Informationstheorie]] [[Kategorie:Informatik]]

Version vom 30. September 2018, 09:50 Uhr

Informationsverarbeitendes System

Ein informationsverarbeitendes System ist ein mechanisches, elektrisches oder biologisches System, das Information aufnimmt, durch einen algorithmischen Prozess verwandelt und in dieser verwandelten Form wieder ausgibt. Information wird dabei gemäß der Informationstheorie als nummerierte Folge von Symbolen bzw. physikalischer Zustände verstanden.

Ein informationsverarbeitendes System verfügt über vier grundlegende Komponenten, nämlich über eine Eingabeeinheit (input), einen Prozessor, eine Speichereinheit und eine Ausgabeeinheit (output).

Das grundlegende theoretische Modell eines informationsverarbeitenden Systems ist die von Alan Turing entworfene universelle Turingmaschine.