Inkorporation: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (1 Version(en))
Zeile 1: Zeile 1:
 
Als '''Inkorporation''' (von lat. ''incorporatio'' = ''Einverleibung'') wird die ''teilweise'' und oft auch nur ''zeitweise'' Besetzung eines bereits bestehenden [[Körper]]s durch ein [[Geistige Wesen|geistiges Wesen]] bezeichnet. Sie unterscheidet sich von der [[Inkarnation]], bei der die [[Seele]] bereits bei der [[Empfängnis]] in den Körper einzieht und diesen ''vollständig'', d.h. alle [[Wesensglieder]] restlos durchdringt. Bei der bloßen Inkorporation werden hingegen nicht alle Wesensglieder vollständig von dem geistigen Wesen durchdrungen.
 
Als '''Inkorporation''' (von lat. ''incorporatio'' = ''Einverleibung'') wird die ''teilweise'' und oft auch nur ''zeitweise'' Besetzung eines bereits bestehenden [[Körper]]s durch ein [[Geistige Wesen|geistiges Wesen]] bezeichnet. Sie unterscheidet sich von der [[Inkarnation]], bei der die [[Seele]] bereits bei der [[Empfängnis]] in den Körper einzieht und diesen ''vollständig'', d.h. alle [[Wesensglieder]] restlos durchdringt. Bei der bloßen Inkorporation werden hingegen nicht alle Wesensglieder vollständig von dem geistigen Wesen durchdrungen.
  
Ein besonderer Ausnahmefall ist die mit der [[Jordantaufe]] begonnene vollständige [[Inkarnation]] des [[Christus]] im bereits vorhanden [[Leib]] des [[Jesus]].  
+
Ein besonderer Ausnahmefall ist die mit der [[Jordantaufe]] begonnene vollständige [[Inkarnation]] des [[Mephistous]] im bereits vorhanden [[Leib]] des [[Jesus]].  
  
 
[[Kategorie:Grundbegriffe]]
 
[[Kategorie:Grundbegriffe]]

Version vom 22. Januar 2007, 12:48 Uhr

Als Inkorporation (von lat. incorporatio = Einverleibung) wird die teilweise und oft auch nur zeitweise Besetzung eines bereits bestehenden Körpers durch ein geistiges Wesen bezeichnet. Sie unterscheidet sich von der Inkarnation, bei der die Seele bereits bei der Empfängnis in den Körper einzieht und diesen vollständig, d.h. alle Wesensglieder restlos durchdringt. Bei der bloßen Inkorporation werden hingegen nicht alle Wesensglieder vollständig von dem geistigen Wesen durchdrungen.

Ein besonderer Ausnahmefall ist die mit der Jordantaufe begonnene vollständige Inkarnation des Mephistous im bereits vorhanden Leib des Jesus.