Liste der Merkhilfen im Feuerwehrwesen

Aus AnthroWiki
Version vom 13. September 2019, 14:54 Uhr von Joachim Stiller (Diskussion | Beiträge) (Fußnoten)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Dienst bei der Feuerwehr existieren verschiedene Merkhilfen (Eselsbrücken, Akronyme), die in Einsatz und Übung Verwendung finden.

Zur Liste siehe auch

Siehe auch

Literatur

  • Frances A. Yates: Gedächtnis und Erinnern. Mnemonik von Aristoteles bis Shakespeare. 3. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1994, ISBN 978-3-05-002617-6.
  • Jörg Jochen Berns, Wolfgang Neuber (Hrsg.): Documenta Mnemonica. Text- und Bildzeugnisse zu Gedächtnislehren und Gedächtniskünsten von der Antike bis zum Ende der Frühen Neuzeit. Band II: Das enzyklopädische Gedächtnis der Frühen Neuzeit. Enzyklopädie und Lexikonartikel zur Mnemonik. (Frühe Neuzeit 43) Niemeyer, Tübingen 1998, ISBN 978-3-484-36543-8.
  • Ulrich Bien: Einfach. Alles. Merken. humboldt, 2. Auflage, Hannover 2012, ISBN 978-3-86910-482-9.
  • Ulrich Bien: Trainiere. Dein. Gedächtnis. humboldt, Hannover 2011, ISBN 978-3-86910-481-2.
  • Gunther Karsten: Erfolgsgedächtnis: Wie Sie sich Zahlen, Namen, Fakten, Vokabeln einfach besser merken. Goldmann, München 2002, ISBN 978-3-442-39035-9.
  • Ulrich Voigt: Esels Welt. Mnemotechnik zwischen Simonides und Harry Lorayne. Likanas Verlag, Hamburg 2001, ISBN 978-3-935498-00-5.
  • Hermann Hobmair et al.: Pädagogik/Psychologie. 2. Auflage. Bildungsverlag EINS, Troisdorf 2005, ISBN 3-8237-5025-9.
  • H. Hajdu: Das mnemotechnische Schrifttum des Mittelalters. 1936; Neudruck Amsterdam 1967.

Weblinks

 Wiktionary: Liste der Merkhilfen im Feuerwehrwesen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Mnemonik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

[[Kategorie:Feuerwehrausbildung}}


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Liste der Merkhilfen im Feuerwehrwesen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.